IMPRESSUM | KONTAKT | IHR WEG ZU UNS| RECHTLICHES

Der Begriff Medizinrecht

bezeichnet gleichermaßen die rechtlichen Beziehungen zwischen Arzt und Patient, wie die öffentlich-rechtlichen Regelungen zur Ausübung des ärztlichen und zahnärztlichen Berufes und das Meldewesen meldepflichtiger Krankheiten.

Dieses Rechtsgebiet erstreckt sich auf Bereiche, die aus Patientensicht und aus dem Blickwinkel der Ärzteschaft gleichmaßen Bedeutung haben

  • das Recht der Arzthaftung, also das haftungsrechtliche Verhältnis zwischen Arzt und Patient,
  • die schuldrechtliche Gestaltung des Arzt-Patienten-Verhältnisses,
  • das Recht der Honorierung von Privatpatienten (Gebührenordnung für Ärzte, GOÄ)

auch rein arztspezifische Rechtsgebiete

  • aus dem Sozialversicherungsrecht (Sozialgesetzbuch, vor allem SGB V mit Kassenzulassung, Honorierung für Allgemeinpatienten und Details),
  • das allgemeine Berufsrecht (Approbationsordnung, ärztliche Berufsordnungen der jeweiligen Landesärztekammer),
  • zum kollegialen Verhältnis zwischen Ärzten (Wettbewerbsrecht mit weitgehendem Werbeverbot, Recht der Praxisübertragung) sowie
  • spezielle Regelungen zur Ausübung des ärztlichen Berufs wie etwa die Röntgenverordnung.

Im weiteren Sinne werden zu dem Gebiet des Medizinrechts auch gezählt

  • das Krankenhausrecht,
  • das Recht der Pflegeberufe,
  • das Recht der Apotheken und
  • das Pharmarecht.

Wir beraten und vertreten gleichermaßen Ärzte und Patienten. Diese umfassende Perspektive ist uns ein Anliegen, um Ihnen eine optimale und umfassende Beratung bieten zu können.

© Ballach Rechtsanwälte 2007 - 2019 | Druckansicht